KULTURVEREIN TIENGEN E.V.

seit 1991

Aktuell

Demnächst erscheint unser neues Jahresprogramm für die Saison 2019 / 20 

 

Unter dem Button Programm ist die online Kartenbestellung für Veranstaltungen der Saison möglich! 

 

———————————–

 

Ansprache von Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach anlässlich des 25-jährigen Jubiläums

am 11. März 2016 um 19 Uhr im Tuniberghaus Tiengen

Sehr geehrter Herr Schächtele (Ortsvorsteher), sehr geehrte Frau Surber (ehemalige Ortsvorsteherin), sehr geehrter Herr Stadtrat Wendelin von Kageneck, sehr geehrte Frau Krieger, sehr geehrte Frau Möllenstedt (beide Vereinsvorsitzende), sehr geehrte Vorstandsmitglieder des Kulturvereins Tiengen,

meine sehr geehrten Damen und Herren, Liebes Publikum,

Sehr gerne bin ich heute nach Tiengen gekommen, nicht nur der wunderbaren Musik wegen, sondern auch um mit Ihnen zusammen das großartige Jubiläum Ihres Kulturvereins zu begehen. 25 Jahre Kulturverein Tiengen, das ist eine Erfolgsgeschichte, die nicht ganz alltäglich ist. Die rasche Gründung eines Kulturvereins bald nach Fertigstellung des Tuniberghauses im Jahr 1990 war bereits ein deutliches Signal aus der Bürgerschaft, der Kultur in Tiengen einen großen Raum zu geben. Ausgestattet mit guten räumlichen Bedingungen, vor allem einem Saal mit einer ausgesprochen guten Akustik, hat der Verein mit seiner Arbeit im vergangenen Vierteljahrhundert diesen Anspruch durchgehend mit Leben gefüllt.

Mit dem Kulturverein Tiengen als beherzten Kulturveranstalter blicken Sie heute auf 25 vielseitige Jahresprogramme mit insgesamt 171 Veranstaltungen zurück. Sie führen bis heute anspruchsvolle Programmpunkte aus den Genres Klassische Musik, Kleinkunst und Kabarett durch und folgen damit einem wichtigen Leitziel von Stadtteilkultur: Sie bringen die Kunst zu den Menschen.

Dass dies nicht nur eine kontinuierliche Besucherschar anlockt, sondern auch viele engagierte Mitstreiter und Unterstützer, zeigt die große Mitgliederzahl, auf die Ihr Verein mit Stolz blicken kann. Als Publikum, aber auch als Vereinsmitglied und nicht selten auch als ehrenamtliche Hilfe bei der Durchführung von Veranstaltungen – stets bringen sich die Menschen ein. Der Kulturverein Tiengen erfüllt daher ohne Zweifel eine wichtige identitätsstiftende Aufgabe für das Gemeinwesen in Tiengen.

Daher ist es mir ein großes Anliegen, Sie heute zu dieser großartigen Arbeit zu beglückwünschen und Ihnen meinen Dank für die erfolgreich geleistete Arbeit auszusprechen:

Ich danke allen Vorstandsmitgliedern des Kulturvereins, besonders den beiden Vorsitzenden Frau Krieger und Frau Möllenstedt: Sie beide sind tatkräftig und unermüdlich seit dem Anfang dabei. Mit Charme ausgestattet, verantworten Sie zu einem Großteil das Programm und halten Publikum, Mitglieder- und Künstlerschaft zusammen. Dies erledigen Sie nunmehr seit 25 Jahren ehrenamtlich. Dies verdient unsere große Anerkennung!

Ich freue mich nun auf das heutige Festkonzert, das die Berliner Barock Solisten aus Berlin mit Reinhold Friedrich, Trompete, unter der Leitung von Rainer Kussmaul, Violine, bestreiten werden. Das international gastierende Ensemble mit Auftritten in Berlin, Leipzig und Hongkong ist heute zu Gast beim Kulturverein in Tiengen!

Das Engagement der Berliner Barock Solisten, die 1995 von Mitgliedern der Berliner Philharmoniker und führenden Musikern der Alte-Musik-Szene Berlins mit dem Ziel gegründet wurden, die Musik des 17. Und 18. Jahrhunderts auf künstlerisch höchstem Niveau aufzuführen, stellt ein mehr als angemessenes Programm für Ihr Jubiläumskonzert dar.

Einen Schwerpunkt der Berliner Barock Solisten bildet dabei das Engagement für zu Unrecht vergessene Werke – insbesondere Georg Phillip Telemanns, für das sie für zwei Aufnahmen mit Solokonzerten Telemanns 2001 und 2002 den Echo Klassik-Preis der Deutschen Phono-Akademie erhalten haben. Somit werden Sie heute Abend u.a. in den Genuss kommen, das Trompetenkonzert in D-Dur sowie die Sonate für Streicher in Es-Dur von Georg Phillip Telemann zu hören.

Auf die zweite Jubiläumsveranstaltung am 24. September darf ich jetzt schon hinweisen. Eingeladen sind die Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, die Schauspielerinnen Chris Tine Urspruch und Maria Happel sowie die Pianistin Sarah Tysman.

Merken Sie sich also diesen Termin schon einmal vor, auch ich habe dies bereits gemacht, nicht nur als Besucher, sondern vielleicht wie auch beim heutigen Abend wieder als Unterstützer, um dem im Jubiläumsjahr besonders ambitionierten Konzertprogramm finanziell ein wenig zur Seite zu stehen.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen und einen unvergesslichen Konzertabend!

Ulrich von Kirchbach,

Bürgermeister für Kultur, Integration, Soziales und Senioren